Porsche feiert Geburtstag

Es hat schon Tradition, dass Porsche die Besucher beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix in der Mercedes-Arena mit einem beeindruckenden Auftritt empfängt. In diesem Jahr ist das Areal noch einmal gewachsen und umfasst nun 16.000 Quadratmeter. Neben der Präsentation von Porsche Classic, Museum und weiterer Unternehmensbereiche können die Besucher auch an einem runden Jubiläum teilhaben: Der im Jahr 1977 vorgestellte Porsche 928 feiert seinen 40. Geburtstag – an diesem Wochenende sind deshalb einige ganz besondere Exponate des „Luxus-Grand-Tourismo“ zu sehen.

Seit 1964 produzierte Porsche den heute legendären 911er, und in den 70er Jahren sahen die Unternehmensverantwortlichen das Entwicklungspotenzial der Baureihe langsam einem Ende entgegen gehen. Was sich später als Trugschluss herausstelle – der „Elfer“ wurde und wird bis heute immer wieder neu erfunden und als Baureihe weiter entwickelt – gab die Initialzündung zum 928. Der wurde schließlich im Frühjahr 1977 vorgestellt. Ein luxuriöser GT, angetrieben von einem Achtzylinder mit 240 PS und 4,5 Liter Hubraum: Ein großer Wurf. „Als der 928 Ende 1977 auf den Markt kam, war er etwas ganz Besonderes“, bestätigt auch Philipp Salm, Leiter Vertrieb & Marketing, Porsche Classic. „Das zeigt sich zum Beispiel daran, dass er 1978 zum ’Auto des Jahres’ gekürt wurde.“ Als erster Sportwagen überhaupt bekam der 928 diese Auszeichnung. Und wie gut der Entwurf gelungen war, zeigte sich auch daran, dass die Modellreihe in verschiedenen Varianten bis 1995 weiter gebaut wurde.

Porsche-Experte Salm erklärt das Erfolgsprinzip: „Das ganze Konzept macht den 928 zu einem besonderen Sportwagen. Da ist natürlich zunächst einmal das Transaxle-Prinzip mit dem Motor vorne und dem Getriebe hinten – es war zum ersten Mal im 924 angewendet worden. Beim 928 nutzten die Entwickler diese Erfahrungen und machte aus dem Konzept eine exzellente Reise-Limousine. Der 928 bot jeden damals erdenklichen Komfort und kombinierte das mit einem großen V8-Motor. Das ergab eine Mischung aus Komfort und Sportlichkeit, die damals einzigartig war. Und in gewisser Weise ist er das bis heute mit seinem zeitlosen Design.“ Erst nach 18 Jahren Bauzeit und knapp über 61.000 gebauten Einheiten endete schließlich die Produktion des 928. Aber auch heute ist er ein beliebtes Modell. „Viele Porsche 928 fahren nach wie vor“, berichtete Philipp Salm. „Das hat sicherlich auch mit der guten Ersatzteilversorgung zu tun: Bei Porsche Classic haben wir nach wie vor über 8500 Teile für den 928 verfügbar.“

928 und weitere Highlights beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix
Dass viele 928 nach wie vor über ein Topform verfügen und heute als Klassiker auf der Straße unterwegs sind, zeigt sich auch an diesem Wochenende. Unter den rund 450 angemeldeten Kundenfahrzeugen, die Porsche Classic beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix erwartet, sind über 30 Exemplare des 928, die auf einer separaten Fläche präsentiert werden. Zudem sind sechs besondere Ausstellungsstücke aus der Historie der Modellreihe zu sehen. Ein bestens gepflegter 928 im Originalzustand wird von zwei Prototypen flankiert, die heute Teil der Porsche-Werkssammlung sind: Sowohl die viertürige Version wie eine Cabriolet-Studie blieben Einzelstücke. Zu Gast ist auch ein historischer 928 im Renntrimm sowie ein 928, der auf der britischen Insel in einer historischen Motorsportserie eingesetzt wird. Komplettiert wird die Palette von einem Exemplar des 928, das für eine Weltumrundung genutzt wurde.

Besuchermagnet: Porsche mit großem Auftritt
Das große 928-Jubiläum ist aber nicht das einzige, was die Besucher in die Mercedes-Arena zieht. Denn auf dem großen Areal gibt es viel zu entdecken und einiges zu erleben. Neben Porsche Classic sind auch andere Unternehmensbereiche vertreten. So etwa die Exklusive-Manufaktur mit ganz besonderen individualisierten Fahrzeugen, Porsche Tequipment, Porsche Driver Selection und das Porsche Museum. Bei Porsche Drive können sich Besucher stundenweise Fahrzeuge ausleihen. Mit Pirelli und Mobile1 sind außerdem zwei Partner in der Eifel und präsentieren insbesondere ihre Klassik-Angebote. Natürlich ist das Gelände für alle Besucher offen, die schon am Eingang vom modernsten Motorsport-Produkt der Zuffenhausener empfangen werden: Das Showcar eines Porsche 919 Hybrid, mit dem das Werksteam von Porsche in diesem Jahr in Le Mans und auch vor wenigen Wochen hier am Nürburgring den deutschen Lauf zur FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) gewann. Natürlich sind die 450 insgesamt erwarteten Porsche, die hier zu sehen sind, ebenfalls eine großartige und vielfältige Show.

AvD-Oldtimer-Grand-Prix Shop

Dieses Jahr in schwarz und rot gehalten  – Die neue Kollektion zum 45. AVD-Oldtimer-Grand-Prix ist ab jetzt verfügbar!

Zum Shop